top of page
  • AutorenbildJW@KätheWohlfahrt

Spitzbuben

Aktualisiert: 4. Apr. 2023

Der Plätzchenklassiker zum Nachbacken

Gemeinsam mit dem Schwesternduo aus dem Taubertal Annalena und Johanna von @HeyFoodsister wurde dieses Rezept entwickelt.

Inspiriert von unserem exklusiven Glasbaumschmuck aus der Serie "Weihnachtsbäckerei"

Die Adventszeit steht für Ruhe und Besinnlichkeit. Leider bestimmt oft der vorweihnachtliche Stress diese Zeit. Selbst das Plätzchenbacken kommt da manchmal zu kurz.


Kein Grund jedoch auf leckere Plätzchen und ruhige Momente der Freude in der Vorweihnachtszeit zu verzichten, denn wir bringen Ihnen pünktlich zum vierten Advent ein geniales, aber ebenso einfaches Rezept des zeitlosen Plätzchenklassikers nach Hause. Die Spitzbuben schmecken nicht nur lecker, sondern gelingen auch garantiert. Nehmen Sie sich also eine Auszeit vom Alltagsstress und begeben Sie sich in die Weihnachtsbäckerei. Viel Spaß!


Spitzbuben


Zutaten


Es werden nur wenige Zutaten benötigt:

  • 300 g Mehl

  • 1 Prise Salz

  • 100 g Zucker

  • 1 Pck. Vanillezucker

  • 210 g Butter

  • 2 Eigelb

  • ca. 100g Aprikosen-/oder Hagebuttenkonfitüre

  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitung


Das Rezept ist einfach und gelingt garantiert.

  1. Mehl mit dem Salz, Zucker und Vanillezucker mischen.

  2. Die Butter in Stücke schneiden und zusammen mit den zwei Eigelb zum Mehl geben. Mit den Händen rasch zu einem glatten Mürbteig verkneten. Diesen mindestens 1 Stunde, besser über Nacht abgedeckt kalt stellen.

  3. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

  4. Teig ausrollen, ca. 80 Plätzchen ausstechen (die Hälfte davon mit Loch in der Mitte) und die Bleche nacheinander im vorgeheizten Ofen bei 8-10 Minuten lang backen.

  5. Auskühlen lassen. Dann immer zwei Plätzchen mit etwas Konfitüre zusammenkleben und mit Puderzucker bestäuben.

Der Teig ist recht weich und lässt sich am besten frisch aus dem Kühlschrank

verarbeiten. Sollte er zu weich sein, einfach etwas Mehl zugeben

oder noch einmal kurz in den Kühlschrank legen.

Die Spitzbuben am besten luftdicht in eine Plätzchendose verpacken.

Gemischte Plätzchendosen sind zwar toll zum Verschenken, am besten

schmecken die Plätzchen allerdings wenn jede Sorte in eine eigene Dose

kommt. So vermischen sich die verschiedenen Aromen nicht.


Gerne können Sie sich das Rezept auch als PDF-Datei downloaden.


Spitzbuben_D
.pdf
PDF herunterladen • 4.04MB

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Baumkuchen

Comments


Käthe Wohlfahrt Newsletter

Anmelden und gewinnen! Verpassen Sie keine Sonderaktionen und Neuigkeiten mehr! Unter allen Abonnenten verlosen wir tolle Preise!

newsletter.jpg
bottom of page